Sie sind hier: Bibliotheksnetzwerk > Stadtbibliotheken > Sangerhausen > Aktuelles
27.1.2021 : 11:13
Besucherstatistik
Besucher gesamt: 260.818

Gefördert durch

Schließzeit voraussichtlich bis zum 12.02.2021

Liebe Leserinnen und Leser!

Aufgrund der gegenwärtigen Situation bleibt die Stadtbibliothek voraussichtlich bis zum 12.02.2021 geschlossen.

Ausgeliehene Medien werden automatisch verlängert.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Neue Jahr und vor allem viel Gesundheit!

Ihr Team der Stadtbibliothek

 

Am 20. November fand der Bundesweite Vorlesetag statt

Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.                            Unter der Adresse www.vorlesetag.de fand am 20.11.2020 das "Digitale Vorlesefestival", u.a. mit Cornelia Funke, Thomas Müller oder auch Annette Frier statt, das auch weiterhin abrufbar ist.

Bücher zum Vorlesen

Marc-Uwe Kling: Das Neinhorn

Im Herzwald kommt ein kleines, schnickeldischnuckeliges Einhorn zur Welt. Aber obwohl alle ganz lilalieb zu ihm sind und es ständig mit gezuckertem Glücksklee füttern, benimmt sich das Tierchen ganz und gar nicht einhornmäßig. Es sagt einfach immer Nein, sodass seine Familie es bald nur noch NEINhorn nennt...     Ein Vorlesevergnügen für alle von 3 bis 99!

Alexander Steffensmeier: Lieselotte hat Langeweile

Lieselotte ist sooo langweilig ... Lieselotte hatte sich schon so gefreut. Sie wollte zusammen mit der Bäuerin ihren selbstgebastelten Drachen steigen lassen und jetzt regnet es Bindfäden. So ein Regentag ist echt langweilig! Soll sie jetzt puzzeln oder ein Bilderbuch anschauen? Langweilig! Das macht doch alleine keinen Spaß. Die Schweine schlafen, die Hühner machen irgendwelchen Hühnerkram, den sie nicht versteht und die Küken spielen echt langweilige Kükenspiele. Was soll sie nur anfangen? Aber dann wird der Tag doch noch so richtig toll.                            Ein neues turbulentes Bauernhofabenteuer, voller Situationskomik und dem unwiderstehlichen Charme von Lieselotte und den vielen lustigen Hühnern.

 

Andrea Schütze: Der größte Schatz der Welt

Der kleine Affenjunge Mono möchte für seine Mama den größten Schatz der Welt finden. Den ganzen Tag ist er im Dschungel unterwegs und trifft dabei viele fremde Tiere. Aber einen Schatz findet er nicht. Als es nach einem aufregenden Tag schnell dunkel wird, wartet seine Mama schon sehnsüchtig auf ihren größten Schatz...      Eine herzerwärmende Geschichte für Große und Kleine.

Hinweise zum Besuch in der Stadtbibliothek

Liebe Leserinnen und Leser,

bitte beachten Sie beim Besuch in der Bibliothek folgende Hinweise:

 - Bei Erkältungssymptomen bitten wir Sie, von einem Besuch in der Bibliothek abzusehen!

- Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht!

- Bitte nutzen Sie die Handdesinfektion am Eingang der Bibliothek!

- Maximal drei Leser können sich gleichzeitig in der       Bibliothek aufhalten.

- Wir bitten um eine kurze Verweildauer.

 Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team der Stadtbibliothek

Rückblick auf den LESESOMMER XXL

Die Stadtbibliothek Sangerhausen führte auch in diesem Jahr wieder die Sommerferienaktion "LESESOMMER XXL" durch.

Dabei konnten sich Kinder im Alter zwischen 8 und 13 Jahren zwei Bücher aussuchen, diese in den Ferien lesen und dann drei Fragen zum Inhalt des Buches beantworten.

Zahlreiche Kinder beteiligten sich und erhielten als Anerkennung einen kleinen Preis sowie ein Zertifikat.

Manch Lesehungriger war mit zwei Büchern nicht zufrieden und las gleich mehrere. Gelesen wurde querbeet durch die Kinder- und Jugendliteratur, angefangen vom "Kleinen Drachen Kokosnuss" über "Gregs Tagebuch" und die "Spiderwick-Geheimnisse" bis hin zu Klassikern wie "Der Zauberer der Smaragdenstadt".

Zum Gedenken an Frau Hildrun Hauthal (01.05.1931 - 30.03.2020)

Hildrun Hauthal arbeitete von 1953 bis 1991 als Bibliothekarin, u.a. auch in der Stadtbibliothek Sangerhausen und ist vielen durch ihre literarischen Lesungen und  zahlreichen Bücher bekannt. Dazu gehören u.a.:

- "Erinnerungen eines Mädchens aus einem verkauften Land",

- "Der Leutnant und die Pest: Geschichten aus dem Dreißigjährigen Krieg in Sangerhausen          und Umgebung",

- "Chronistische Aufzeichnungen der Stadt Sangerhausen 1960 - 1989",

- "Reisesplitter aus Europa"

Ihre Leidenschaft galt der Malerei und der Lyrik. Seit frühester Jugend schrieb sie Gedichte und veröffentlichte eine Reihe von Lyrikbänden.

 

Der Tag

Fort zieht das Dunkel, zieht die Ruh´,                                                                                       die Nacht klappt ihre Türen zu.                                                                                                  Der junge Morgen breitet weit                                                                                                   die Flügel zarter Helligkeit.

Der Mond verschwimmt. Die Sonne steigt.                                                                                 Der Tag nun seine Macht schon zeigt.                                                                                          Er dringt in alle Winkel ein                                                                                                        und gibt den Augen klaren Schein

und gibt den Herzen frohen Mut,                                                                                             treibt neue Kraft in müdes Blut.                                                                                                 Er lenkt die Stunden Schritt um Schritt                                                                                     und wandert rüstig mit uns mit.

                                                    Hildrun Hauthal